Tesla Model 3 Gebrauchtwagen mit Lieferservice nach Dortmund

Ein Tesla Model 3 Gebrauchtwagen passt perfekt nach Dortmund

Sie benötigen ein neues Auto für Dortmund und Umgebung? Dann würden wir Ihnen guten Gewissens einen Tesla Model 3 Gebrauchtwagen empfehlen. Sie profitieren einerseits von einem überaus moderaten Preisniveau, andererseits aber auch davon, dass Sie ein durch und durch hochwertiges und langlebiges Fahrzeug erhalten. Wir vom Autozentrum Schmitz handeln seit vielen Jahren mit Fahrzeugen und haben ein regelrechtes Faible für Tesla Model 3 Gebrauchtwagen entwickelt. Die Fahrzeuge sind auch noch nach Jahren attraktiv und überzeugen durch wenig Pannen und einen vergleichsweise geringen Reparaturbedarf. Hinzu kommt, dass die Ausstattung bereits bei früheren Generationen auf Höhe der Zeit war und sich das Modell auch heute auf den Straßen von Dortmund kaum Wünsche offen lässt.

 

Bevor wir Ihnen einen Tesla Model 3 Gebrauchtwagen verkaufen, durchlaufen die von uns angekauften Fahrzeuge eine gründliche Prüfung. Aus unseren Profilen in einschlägigen Verkaufsportalen können Sie ersehen, dass wir mit größter Gewissenhaftigkeit vorgehen und sowohl in Dortmund als auch anderenorts zahlreiche zufriedene Kundinnen und Kunden haben. Der Grund liegt in unserer Ehrlichkeit und darin, dass Sie beim Autozentrum Schmitz meist direkt vom Inhaber beraten werden. Guten Gewissens können Sie Ihren Tesla Model 3 Gebrauchtwagen auch online abwickeln und sich auf unseren Lieferservice bis zu Ihnen nach Dortmund freuen. Ebenfalls möglich sind eine Finanzierung sowie selbstverständlich die schnelle In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchtfahrzeugs zu einem rundum fairen Preis.

Autozentrum Schmitz – erstklassige Autokompetenz für Dortmund

Wer möchte, könnte Dortmund als inoffizielle Hauptstadt des Ruhrgebiets bezeichnen. Fak ist, dass es sich mit rund 600.000 Einwohnern um die größte Stadt dieser Region handelt. Wer in Dortmund lebt, befindet sich inmitten des Ballungsgebiets Rhein-Ruhr mit seinen mehr als zehn Millionen Einwohnern. Dortmund selbt, war über viele Jahre eine Bergbaustadt und ist bis heute ein ökonomisches Zentrum geblieben. Charakteristisch ist allerdings die Tradition, die bis zur urkundlichen Erwähnung im Jahr 882 zurückreicht. Dortmund war stets eine Reichsstadt und ein wichtiges Hansemitglied und befand sich direkt am wichtigen westfälischen Hellweg. Dies führte dazu, dass in der Stadt Reichstage abgehalten wurden und seit 1293 das Recht zum Brauen von Bier existierte, was für zusätzliche Bedeutung und wirtschaftlichen Aufschwung sorgte. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Dortmund dann kurzzeitig Sitz der Präfektur des Ruhrdépartements und nach dem Abzug der französischen Truppen entwickelten sich Bergbau und die Herstellung von Eisen und Stahl. Sehenswert in Dortmund sind sowohl das „U“ auf dem Turm einer ehemaligen Großbrauerei als auch das Deutsche Fußballmuseum.

Die Wirtschaft der Stadt Dortmund ist auch nach dem Strukturwandel stark geblieben. Die führenden Unternehmen kommen aus dem Energiebereich und insbesondere Windkraft ist stark vertreten. Darüber hinaus existieren vor Ort Firmen aus Logistik, Finanzen und Versicherungen sowie Maschinenbauunternehmen. Wer nach Dortmund gelangen möchte, nutzt die Schiene, den regionalen Flughafen oder eine der Autobahnen A1, A2 bzw. A40, A42, A44 und A45.

Kennen Sie schon das Autozentrum Schmitz? Wir sind ein Automobilanbieter aus dem Westen von NRW und heißen gerne auch Kundschaft aus dem Ruhrgebiet und Dortmund bei uns willkommen. Keine Sorge: Sie müssen nicht zwingend bis Mönchengladbach fahren, denn all unsere Fahrzeuge sind auch online erhältlich. Damit nicht genug, denn gerne bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit einer günstigen Finanzierung und versprechen Ihnen zudem eine Beratung mit Mehrwert. Ihr Fahrzeug stellen wir Ihnen auf Wunsch direkt nach dem Kauf vor Ihre Haustür. So einfach ist das.

Der Tesla Model 3 ist das Einsteigermodell seines Herstellers und der fahrende Beweis dafür, dass elektrische Mobilität nicht teuer sein muss. Die Rede ist von einem Fahrzeug aus der Mittelklasse, dass sich weltweit bereits mehr als eine halbe Million Mal verkaufte und damit die unangefochtene Nummer eins unter den Elektrofahrzeugen ist. Erst 2017 erschien das Model 3 auf dem Markt und die Namensgebung spricht gewissermaßen Bände. Mit der „3“ ist die dritte Stufe in der Einführung eines massentauglichen Elektrofahrzeugs gemeint, die mit dem Modell ganz sicher erreicht wurde. Deutlich wird dies auch anhand der Massen von Menschen, die sich bereits im Jahr 2016 registrierten und eine Anzahlung in Höhe von 1.000 US-Dollar oder 1.000 Euro leisteten, um sich eines der ersten Tesla Model 3 zu sichern.

Das Tesla Model 3 in Zahlen

Auf den ersten Blick ist das Tesla Model 3 ein ganz normales Auto und in der Tat ist es ja auch die Normalität, die für den Stromer spricht. 4,69 Meter Länge sprechen für Mittelklasse, die Breite liegt allerdings mit 1,93 Meter deutlich im Oberklassebereich. Dank eines Radstands von 2,88 Meter wird – nicht nur angesichts des Elektroantriebs – jede Menge Stauraum geboten. Die Höhe fällt hingegen mit 1,44 Meter eher niedrig aus. Immerhin 425 Liter passen in den Kofferraum, wobei sich dieser auf den vorderen Bereich mit 85 Liter und das Heck mit 340 Liter verteilt. Die hinteren Sitze lassen sich selbstverständlich auch umklappen. Eine Besonderheit besteht in der Tiefe des Kofferraums, die bereits ohne Umklappen bei mehr als einem Meter liegt. Zuletzt ein Wert zum Wendekreis: dieser hält sich mit 11,60 Meter im unteren Rahmen des Segments.

Die Motoren des Tesla Model 3 wurden im Laufe der Zeit immer wieder auf den neuesten Stand gebracht und vor allem in puncto Reichweite optimiert. Zu haben ist eine so genannte Long-Range-Variante mit einem 75 kwh-Akku und der Möglichkeit, bis zu 560 Kilometer ohne Ladesäule unterwegs zu sein. Geplant sind für die Zukunft sogar 100 kwh, was zu 750 Kilometer führen könnte. Die kleinere Variante bietet einen 58 kwh-Akku und immerhin 409 Kilometer, wobei stets gemäß den Vorgaben von WLTP gemessen wird. Die Leistung ist bemerkenswert und beträgt mindestens 325 PS und beim Long Range Performance sogar 510 PS. Dies bedeutet, dass das Tesla Model 3 in nur 3,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann und eine Endgeschwindigkeit von 261 km/h zustande bringt. Aus klassischer Mittelklasse wird so auf einmal ein Fahrzeug, das jedem Supersportler die Rücklichter zeigt. Für die Dynamik mitverantwortlich ist sicher auch der günstige cw-Wert von nur 0,23.

Komfort des Tesla Model 3

Der Tesla Model 3 lässt sich keineswegs zur reinen umweltfreundlichen Fahrmaschine dekradieren, sondern bietet auch einen sehr umfassenden Komfort. Wenn hier von Ledersitzen die Rede ist, ist natürlich ein veganes Material gemeint, dass der klassischen Tierhaut jedoch in der Haptik überraschend nahekommt. Überhaupt setzt man stark auf Umweltverträglichkeit. Technisch ist vor allem die Navigation hervorzuheben, die sowohl inklusive Pausen und Ladezeit an den Tesla-Superchargern rechnet. Einbezogen werden natürlich auch CCS-Ladesäulen, wobei das Navi natürlich deren Standorte kennt. Eine Besonderheit liegt darin, dass nahezu die komplette Bedienung ohne Schalter und Knöpfe auskommt Der Touchscreen misst stolze 15 Zoll und ist damit so groß wie ein handelsübliches Notebook.

Bedienung des Tesla Model 3

Natürlich lassen sich via Touchscreen sowohl die Temperatur als auch das Infotainment und all die anderen Funktionen bedienen und selbst die Scheibenwischer werden auf diese Weise in Gang gesetzt. Dank acht Kameras wird der komplette umgebende Verkehr erfasst und natürlich ist auch der berühmte Autopilot mit an Bord, der sowohl die Spur als auch die Geschwindigkeit und den Abstand halten kann. Zuletzt wird auch den Anforderungen an die Sicherheit Genüge getan, indem das Tesla Model 3 mit jeder Menge Airbags sowie Gurtkraftbegrenzern, Gurtstraffern und Notbremsassistenten ausgestattet ist.